Leistung
Reinigung
Lautstärke
Verarbeitung
Saftausbeute
User rating
Pros: 
besonders feiner und geschmackvoller Saft
Ruhige Laufleistung des Motors
Trester sehr trocken nach dem Entsaften
Zusammenbau und Reinigung problemlos möglich
Cons: 
hoher Anschaffungspreis
Für Smoothies muss gesondert Zubehör gekauft werden
Kundensupport größtenteils nur in Englisch

Unser erster Slow Juicer / Entsafter von Kuvings heute im Vergleich, für den wir uns hohe Ziele für das Vergleichergebnis gesteckt haben. Schließlich erwartet auch jeder Käufer, dass bei einem Gerätepreis von 400 Euro alles passt und beste Qualität geliefert wird. Lassen wir uns überzeugen und schauen uns an, was das Gerät kann.

Der Kuvings B6000 Slow Juicer muss sich in diesem Vergleich beweisen

Der Kuvings B6000 Slow Juicer muss sich in diesem Vergleich beweisen

Vorab Info bezüglich der Motorleistung: da es sich hier um einen Slow Juicer handelt, bietet der Motor „nur“ 240 Watt Leistung. Der Entsaftungsvorgang wird durch Pressen erzeugt, auch die Umdrehungszahl je Minute ist deutlich geringer als bei einem normalen Entsafter. Der Kuvings B6000 arbeitet mit 70-80 Umdrehungen pro Minute.

Herstellerangaben im Überblick – Was wird uns versprochen?

Bei einem doch hohen Verkaufspreis wollten wir uns im Vergleich wirklich genau anschauen, was uns vom Hersteller Kuvings versprochen wird und was wir dann selbst im Entsafter Vergleich als Ergebnis bekommen haben. Die zuvor bereits erwähnte niedrige Umdrehungszahl soll das Pressgut schonen und auch einen deutlich feineren Saft erzeugen. Wichtige Spurenelemente und Vitamin und Nährstoffe sollen dabei erhalten bleiben.

Aufgrund der geringen Geschwindikeit, mit der dieser Slow Juicer arbeitet, soll sich auch der Motor nicht erwärmen, was ein besonders wichtiger Punkt ist, wenn sie Säfte selbst machen, damit kein Wärmestau entsteht. Auch ist der Geräuschpegel des Motors bei einer geringeren Umdrehungszahl deutlich niedriger.

Kuvings B6000 Whole Slow Juicer arbeitet mit 70-80 Umdrehungen pro Minute

Unser Kuvings B6000 Praxistest

Nachdem wir den B6000 aufgebaut haben und mit Strom verbunden haben, wollten wir sowohl hartes als auch weiches Entsaftungsgut durch diesen jagen. Das klappte auch soweit wunderbar. Bei größeren Stückchen muss jedoch ein Abstrich vorgenommen werden – es ist sehr empfehlenswert diese dann doch einmal zu zerschneiden, obwohl das Einfüllrohr ganze 7,5 cm Durchmesser misst.

Dank der niedrigen Drehzahl konnten wir auch sehr faserige Früchte entsaften, Weizengras, Spinat, Wildkräuter, was jedoch am besten mit anderen Gemüse / Obstsorten zusammen erledigt werden sollte (das verleiht dem ganzen auch einen noch besseren Geschmack!).

Der Motor bleibt bei weichem Gut auch kühl, sollte aber, so die Herstellerangabe, nicht länger als 30 Minuten durchgehend betrieben werden (empfehlenswert!), wobei wir bei härteren Stückchen doch eine Erwärmung feststellen konnten. Was jedoch besonders praktisch ist, ist die Tatsache, dass Saft und Trester voneinander getrennt sind und unterschiedliche Behälter haben. Wer also besonders viel Saft pressen möchte, kann einfach immer neues Gemüse oder Obst nachlegen.

Aufwendiges Nachstopfen entfällt bei diesem Gerät, da der Slow Juicer B6000 Kuvings dieses automatisch nachzieht.

Reinigung des Kuvings B6000 – Schnell erledigt oder doch mühevoll?

Gewicht: das gute Teil wiegt stolze 6kg, lässt sich jedoch dank dem angebrachten Handgriff dennoch gut transportieren oder umstellen. Die verwendete Schnecke und das Sieb sind aus besonders gehärtetem Material und auch für die Spülmaschine geeignet. Alle Einzelteile, die abmontiert werden müssen, lassen sich mühelos auseinanderbauen, was im Vergleich 10 Minuten gedauert hat. Die anschließende Reinigung erledigten wir in weniger als 5 Minuten.

Während dem eigentlichen Betrieb konnten wir jedoch feststellen, dass der Motor wirklich leise arbeitet und seine Kraft voll entfaltet. Der Tresterbehälter war außerdem besonders Trocken. Die Reste können sie so an Tiere verfüttern oder auch selbst weiterverarbeiten und verwenden. Auf den verbauten Motor gibt es übrigens ganze 5 Jahre Garantie vom Hersteller!

Der Kuvings Whole Slow Juicer B6000 eignet sich für alle, die gerne wirklich feine und schonend selbst gemachte Säfte genießen möchten, und beim Entsafter auf eine einfache Reinigung großen Wert legen. Dank dem Zubehör sind auch Smoothies möglich.

Ersatzteile, Lieferumfang und Hersteller Kundensupport

Nötige Ersatzteile finden sich im Amazon Online Shop, genau so wie Zubehör, dass gesondert gekauft werden muss. Im Lieferumfang enthalten ist der Kuvings Whole B6000, 1x Stopfer für Pressgut, 1x Saftsieb, 1x Press-Schnecke, ein drehbarer Siebhalter, ein Auffangbehälter für den Saft, 1x Trester, eine Reinigungsbürste mit Reinigungsvorrichtung für das verwendete Sieb, eine Anleitung in dt. Sprache und ein Rezeptbuch (jedoch in Englisch!).

Kundensupport ist leider schwer zu erreichen, am besten jedoch per Mail und das dann auch in englischer Sprache.

Kuvings Whole Slow Juicer B6000
49 Bewertungen
Kuvings Whole Slow Juicer B6000*

  • Motorleistung: 240 Watt (Slow Juicer)
  • Geschwindigkeitsstufen: 70 Umdrehungen / Min.
  • Saftausbeute:
  • Reinigung: leicht und spülmaschinengeeignet
  • Mit knapp 6kg Gewicht sehr schwer

* = Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bewertungen stammen aus dem Online Shop. Bitte den Entsafter Vergleich nicht verwechseln mit einem ausgiebigem Entsafter Test.

Smoothies Fans müssen sich das Smoothie Set gesondert mitbestellen!

Sollten sie beim Entsaften mal nicht vorwärts kommen, ist es sehr hilfreich, am Gerät den Rückwärts Gang einzulegen, und danach wieder Vorwärts. Damit konnten wir im Slow Juicer Vergleich so ziemlich alles entsaften.

Technische Daten im Überblick

  • Gewicht: 6,4 kg
  • Farben: weinrot, weiß, silber
  • Netzspannung: 230 V
  • Netzfrequenz: 50 Hz
  • Motorleistung: 240 Watt
  • Schnecke: ca. 70 Umdrehungen / Minute
  • Maße: 228 x 208 x 448 (Angabe in mm)
  • Alle verwendeten Teile sind BPA Frei

Kundenzufriedenheit im Online Shop

Auf Amazon hat der Kuvings B6000 eine Gesamtbewertung von derzeit 4,5 von 5 maximalen Sternen und erfüllt die Kundenwünsche und wird den Anforderungen gerecht. Auch der Saft hat, im Vergleich zu anderen Saftpressen, einen anderen Geschmack. Es bleibt jedoch jedem selbst überlassen, für welches man sich am Ende entscheidet. Das Gerät jedenfalls, konnte uns überzeugen, ist jedoch mit knapp 400 Euro nicht gerade günstig.

Empfehlenswert ist auch das erhältliche Zubehör, für knapp 50 Euro sollten sich Smoothies Fans auch das Smoothie & Eiscreme Set für Kuvings mit bestellen. Hiermit lassen sich dann auch Smoothies und eigenes Eis daheim machen – diesem Part widmen wir uns jetzt im Anschluß an den Entsafter Vergleich 🙂